Währung
Währung
AMD | ֏
AUD | AU$
AZN | ₼
BGN | лв
BRL | R$
BYN | Br
CAD | $
CHF | ₣
CNY | ¥
CZK | Kč
DKK | kr
EUR | €
GBP | £
HKD | HK$
HUF | Ft
INR | ₨
JPY | ¥
KGS | ⊆
KRW | ₩
KZT | ₸
MDL | MDL
NOK | kr
PLN | zł
RON | lei
RUB | ₽
SEK | kr
SGD | S$
TJS | смн.
TMT | TMT
TRY | ₺
UAH | ₴
USD | $
UZS | сўм
ZAR | R
{$langtitle}Deutsch
Русский Русский
English English
Français Français
Español Español
Italiano Italiano
Português Português
Türkçe Türkçe
汉语 汉语
हिन हिन
Tiếng Việt Tiếng Việt
Betreten
Favoriten
Korb
Korb

Überprüfung russischer und ausländischer Erfahrungen im Bereich Datenmanagement

28. September 2021
Überprüfung russischer und ausländischer Erfahrungen im Bereich Datenmanagement

    

Am 28. September fand im Pressezentrum des Iswestija-Informationszentrums eine Pressekonferenz zum Thema „Rückblick russischer und ausländischer Erfahrungen im Bereich der Datenverwaltung“ statt. An der Veranstaltung nahmen der stellvertretende Minister für digitale Entwicklung, Kommunikation und Massenmedien Russlands Oleg Kachanov, Direktor des Kompetenzzentrums für globale IT-Kooperation Vadim Glushchenko, Generaldirektorin des Instituts für Internetforschung Karen Kazaryan, Vorstandsvorsitzende von die elektronische Exporthandelsplattform GlobalRusTrade.com Anna Nesterova und die wissenschaftliche Direktorin des Masterprogramms MGIMO "Künstliche Intelligenz" Anna Abramova.



Oleg Kachanov stellte in seiner Eröffnungsrede fest, dass die Erfahrungen des Auslands bei der Entwicklung von Politik und Gesetzgebung im Bereich des Datenmanagements sehr gefragt sind. Besondere Aufmerksamkeit sollte der grenzüberschreitenden Datenübertragung und der Interoperabilität digitaler Daten gewidmet werden. Der Hauptkunde ist die Wirtschaft, daher ist es notwendig, die Maßnahmen der Antimonopolregulierung zu klären. Der Datenschutzmechanismus kann durch die Schaffung einer Einrichtung von Vermittlern und eines für diese verantwortlichen Vermittlers ergänzt werden.

Vadim Glushchenko und Karen Ghazaryan präsentierten die Studie „Improving Data Exchange Models. Stimulierung des Datenaustauschs zwischen der öffentlichen Hand und wichtigen Marktteilnehmern“, nämlich ein Überblick über die internationalen Erfahrungen im Bereich des Datenmanagements und die Hauptrichtungen der Datenzirkulation: G2B, B2G, B2B.

Anna Nesterova sprach über die Bedeutung des Zugangs zu offenen Daten für Unternehmen und mögliche Risiken. In ihrer Rede verglich die Rednerin die Daten mit Uran: Manche sehen darin Radioaktivität, andere - die verborgenen Möglichkeiten einer unerschöpflichen Energiequelle. Der russische Exportmarktplatz, dessen Hauptziel die Förderung nationaler Waren und Dienstleistungen im In- und Ausland ist, sammelt Daten über Verkäufer und Käufer. Basierend auf den erhaltenen Informationen werden Hypothesen über die Bequemlichkeit der Website und die Notwendigkeit der Einführung neuer Funktionsblöcke erstellt, um unter anderem die Menschen von Routinearbeiten zu befreien.

Anna Nesterova wies darauf hin, dass es im Wettbewerb zwischen verschiedenen Marktplätzen notwendig sei, ein Gleichgewicht zwischen kommerziellen Interessen und sozialer Verantwortung zu wahren, um die personenbezogenen Daten der Nutzer zu schützen, um das Menschenrecht auf Privatsphäre nicht zu verletzen. Wichtig für russische Akteure ist auch die Aufrechterhaltung gleicher Wettbewerbsbedingungen mit ausländischen Unternehmen, die bei ihrer Tätigkeit auf dem Inlandsmarkt die Anforderungen der russischen Gesetzgebung erfüllen müssen. Gleichzeitig sollte man beim Aufbau eines Datenmanagementsystems natürlich auch die Auslandserfahrungen berücksichtigen, insbesondere die für die Wirtschaft klaren Regeln. So ist es beispielsweise sehr wichtig, einheitliche Ansätze zur Anonymisierung von Daten zu definieren, damit diese nicht mit anderen Quellen personalisiert werden können.